Mehr Informationen zur Rotkäppchen Sektkellerei

Die Rotkäppchen Sektkellerei

Bereits ein Jahr später wurde der Vertrag „Freyburger Champagner-Fabrik-Gesellschaft“ unterschrieben. Im Jahre 1887 entsteht 5 Stockwerke unter der Erde entsteht der „Große Keller“, wo nun auf 13.000 qm viele Eichenfässer mit besten Weinen und unzählige Flaschen lagerten.

1893 wird der Hof der Sektkellerei mit einem freitragenden Dach überdeckt, der so genannte Lichthof. 1894 wird die Rote Kapsel zum Namensgeber der Marke, seitdem heißt der Sekt Rotkäppchen. Nach 100 Jahren gehört der Sekt zu den zehn bestverkauften Marken im ganzen Bundesgebiet. 1996 wird das riesige Cuvéefass 100 Jahre alt. Es wurde aus 25 mächtigen Eichen aus den Freyburger Wäldern hergestellt. Dies können Sie bis heute besichtigen, erfahren Sie, wie in seinem 120.000 Liter fassenden Bauch große Mengen der feinen, bekömmlichen Cuvée, aus der der Sekt entstand, reiften.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren